Counterpick

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

  • ​Ein Counterpick ist ein Charakter oder eine Stage, die dem Spieler für ein Match einen Vorteil verschaffen soll.​
    Ein Counterpick ist ein Charakter oder eine Stage, die dem Spieler für ein Match einen Vorteil verschaffen soll. Counterpicking wird innerhalb eines Sets vom aktuellen Verlierer angewandt und durch einen genauen Ablauf geregelt.

    Der Ablauf des Counterpicking kann beispielsweise sein:
    • Spieler A spielt gegen Spieler B. A nutzt Toon Link und B nutzt Falco
    • Spieler A gewinnt Match 1
    • Spieler A bannt 2 Stages
    • Spieler A wählt für das nächste Match erneut Toon Link
    • Spieler B nennt nun aus den übrig gebliebenen Stage seine Counterpick Stage (beispielsweise Battlefield)
    • Spieler B wählt als Charakter Fox aus, da Fox ein besseres Matchup gegen Toon Link hat
    In diesem Beispiel hat Spieler B gleich 2 Counterpicks genutzt: Einen Charakter sowie eine Stage. Es ist auch möglich, dass Spieler B nur den Charakter wechselt und das Match auf der selben Stage nochmal stattfindet. Ebenso kann Spieler B seinen Charakter behalten und nur eine andere Stage auswählen. Fest geregelt ist allerdings, dass der Verlierer des letzten Matches immer die Stage aus den verfügbaren heraus bestimmen darf.

    Es existiert ebenfalls etwas, das manche als Music Counterpick bezeichnen. Dabei wählt der aktuelle Verlierer einfach eine Stage mit einem bestimmten Musikstück aus. Gerade im Falle der Omega Stages besteht hier große Auswahl. Jemand kann also beispielsweise die Omega Version von Battlefield der Omega Version von Palutenas Tempel vorziehen, wenn ihm die Musikstücke von Battlefield besser gefallen. Während manche Spieler das tatsächlich häufiger nutzen, ist diese Art von Counterpicking generell eher selten anzutreffen.

    1.081 mal gelesen