Smash Directional Influence

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

  • Technik, durch welche man Multihit-Attacken entfliehen kann.
    Smash Directional Influence, oder auch SDI, ist nicht zu verwechseln mit normalem DI, da diese beiden Mechaniken außer der Ausführung und dem Namen nichts gemein haben. SDI hat die Wirkung, dass man durch Bewegen des Control Sticks seinen Charakter während den Freeze Frames leicht bewegen kann bevor er wegfliegt. Dies kann verschiedene Ergebnisse zufolge haben.
    Einmal kann man durch SDI Multihit-Attacken wie Diddys Fsmash entkommen, kann allerdings auch benutzt werden um in eine Wand oder Decke zu fliegen um mit einem Tech einen Kill zu verhindern. In manchen, wenigen Fällen kann es auch vorkommen dass eine Kombination von DI und SDI vor dem Stockverlust rettet, was nur mit DI nicht möglich gewesen wäre.

    Um SDI auszuführen muss man während besagter Freeze Frames den Control Stick wiederholt in eine Richtung bewegen (mehrere Inputs in eine Richtung bewirken eine längere Distanz). Dadurch, dass in Brawl und SSB4 auch der C-Stick für SDI genutzt werden kann, ist es möglich eine noch effektivere Form von SDI auszuführen, da besagter C-Stick die eingaben des Control sticks nicht berücksichtigt und man dadurch beide in verschiedene, entgegengesetzte Richtungen drücken kann.
    Zu der erweiterten Form von SDI zählt Quarter Circle DI, wegen des japanischen Entdeckers Captain Jack auch japanese DI genannt. Dabei werden mit dem Control Stick Diagonalen eingegeben, da solche als zwei Vektoren zur Verschiebung anerkannt werden. Somit generiert ein Wechsel des Control Sticks aus einer senkrechten Position in eine angrenzende Diagonale einen neuen SDI-Input, während eine diagonale Position in eine angrenzende Senkrechte dies nicht tut. Das Ergebnis dieser Input-Lesung nennt sich Quarter-Circle DI, bei der man schnell zwischen zwei Senkrechten rotiert um schneller weiterzukommen.

    Eine weitere Unterform von SDI nennt sich automatic SDI, kurz ASDI, bewirkt eine schwächere Verschiebung des Charakters durch bloßes halten des Control Sticks nach den Freeze Frames als durch einen einzigen SDI-Input, was sie deutlich weniger nützlich macht.
    Der SDI-Multiplier, wenn auch mit geringerer Wirkung da stark reduziert in Smash4, gibt an, wie weit man SDIen kann. Seit Brawl gibt es bestimmte Attacken mit einem SDI-Multiplier, so haben zum Beispiel die wirbendeln Schläge von Marios Down-Air einen Multiplier von 1.5, was sie leicht zu entkommen macht; der Sweetspot von Zeldas Forward/Back-Air hingegen hat einen Multiplier von 0, was es unmöglich macht zu SDIen.

    Die letzte Subkategorie von SDI ist Shield-DI, welches mit den selben Inputs wie normales SDI funktioniert, jedoch in dem Moment wenn der Schild getroffen wurde. Dies erlaubt es dem shieldenden Spieler, im Hitlag (also vor dem Shieldstun) in die durch den Control Stick angegebene Richtung zu rutschen während er den Schild hält. Dadurch kann man am Boden durchgeführten Multihit-Attacken wie Peachs Down Smash oder Lucarios Aurasphäre an der Kante entgegenwirken.

    1.679 mal gelesen

Kommentare 3

  • Ikari -

    beides done, wobei ich mir mit dem Double Sticking nich zu 100% sicher bin ^^"

  • Garma -

    Denkst du man kann den Text noch in Sinnabschnitte gliedern? Das wirkt aktuell so wie eine Wall of Text :p

  • konneh -

    "Dadurch, dass in Brawl und SSB4 auch der C-Stick für SDI genutzt werden kann, ist es möglich eine noch effektivere Form von SDI auszuführen."

    Soweit ich weiß ist Double-Sticking in SSB4 nicht mehr möglich. Wenn der C-Stick auf Smash gesetzt ist und dann in eine Richtung gehalten wird, passiert beim Bewegen des linken Sticks gar nichts mehr (siehe Aerials) und mit Tiltstick ist afaik sdi nicht mal möglich. Kannst Du hier drauf eingehen, inwiefern der C-Stick in SSB4 also effektiveren SDI ermöglicht?