Directional Influence

Weitergeleitet von „DI“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

  • Mit Directional Influence, kurz DI, verändert man die Flugbahn nachdem man getroffen wurde.
    Als Directional Influence, DI abgekürzt, wird eine Mechanik bezeichnet, mit welcher man durch Neigen des Control Sticks während man getroffen wird (sich also in den ersten Frames des Hitstun befindet) seine Flugbahn verändern kann. So wird diese zwar nicht direkt von der Richtung geändert, allerdings von der Ausrichtung. Wird man beispielsweise von einem F-Smash getroffen, kann man während des Hits nach oben oder unten DIen und fliegt dementsprechend höher oder niedriger weg. Der Nutzen dieser Mechanik ist fundamental für einen guten Spieler:
    1. Überleben (oft Survival DI genannt). Wird man von einer starken Attacke wie beispielsweise einem Smash-Angriff getroffen, kann man seinem Tod entgegen wirken indem man durch DI einen möglichst weiten weg zur Blastzone einschlägt. Generell gilt: Bei einer horizontalen Flugbahn in die Vertikale lenken, bei einer vertikalen Flugbahn in die Horizontale lenken. Wichtig ist allerdings auch, dass man nicht falsch DIt und dadurch nicht mehr recovern kann. Somit ist es für jeden Spieler wichtig, proaktiv und schnell zu reagieren um die richtige Entscheidung zu treffen.
    2. Entkommen von Combos (oft Combo DI genannt). Einige Combos, vor allem Setups die nicht true sind, lassen sich dank gutem DI entkommen. Hier spielen sowohl Matchup-Wissen als auch Reads eine ebenso wichtige Rolle wie Kontrolle über DI. Hat man z.B. einen Ness als Gegner, und erliegt einem Downthrow, kann man nach zu Ness hin DIen, sodass der Ness seine Fair nicht landen kann. Genauso verhält es sich, wenn man weiß dass der Gegner das DI readet, und dementsprechend von Ness weg DIen, sodass des Gegners Up-Air nicht mehr trifft.

    Zusätzlich zu DI gibt es noch das sogenannte Vectoring, welches DI in Smash4 ersetzt, sowie SmashDI oder SDI, durch welches man Multihit-Attacken entkommen kann. Siehe hierzu die entsprechenden Artikel im Lexikon.

    687 mal gelesen

Kommentare 3

  • Didi -

    unwichtiger kommentar: wenn man nach dem d-throw von ness zu ihm hin di'ed kann er die fair trotzdem noch landen, wenn man das di aber weiterhin richtung ness hält, kann man nach der ersten fair airdodgen.

  • konneh -

    würde im praktischen Beispiel mit Ness nicht "links" und "rechts" schreiben sondern "auf Ness zu" / "von Ness weg", oder eine Blickrichtung muss definiert werden

    ansonsten top

    sicher dass es Vectoring noch gibt? Mein Stand war zumindest nicht dass es DI komplett ersetzt.

    • Ikari -

      jup, wird editiert.

      Ja, gibt es, allerdings nur horizontal. Vertikal gibts in Smash4 wieder altbekanntes DI.