Sudden Death

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

  • Ein Sudden Death wird nach einem Match mit Stocks hevorgerufen, wenn ein Unentschieden entstanden ist.

    Inhaltsverzeichnis

    Sudden Death wird nach einem Unentschieden nach Matches mit Stocks in's Leben gerufen.

    Grundlagen



    Alle Teilnehmer starten auf der gleichen Stage mit 300% Schaden. In Turnieren kommt es öfters vor, dass ein Sudden Death durch Timeout hervorgerufen wird (das Spiel wertet ein Timeout bei Matches mit Stocks eben als Unentschieden). Es ist prinzipiell möglich, dass auch ein Sudden Death unentschieden endet, wenn alle Teilnehmer erneut gleichzeitig sterben. In SSB64 wurde in diesem Fall der Spieler mit höchsten Portnummer (siehe Port Priority) zum Sieger erklärt, in Melee derjenige mit der niedrigsten Portnummer und in Brawl wurde der Sieger per Zufall erklärt.

    Im competitive Play



    Der heute übliche Weg ein Timeout zu klären ist, dass derjenige mit mehr Stocks oder mit weniger Schaden gewinnt. Das hat mehrere Gründe:

    Das Gameplay degeneriert
    Unter Sudden Death Bedingungen bedeutet ein einzelner Treffer quasi den Sieg. Approachen ist durch die fallenden Bomb Ombs nicht möglich und auch sonst muss man generell sehr vorsichtig spielen. Deshalb gibt es nur eine effektive Taktik um Sudden Death zu überleben: Planking. Ein Sudden Death läuft quasi darauf hinaus, dass beide Spieler anfangen zu planken und es absolut keine Reibung gibt, denn keiner will verlieren. Verschlimmert wird das noch durch einen weiteren Punkt ...

    ... es existiert kein Zeitlimit
    Kombiniert man die beiden Punkte, kommt man zu einem logischen Schluss: 2 kompetente Spieler, die planken können, könnten das theoretisch bis in alle Ewigkeit durchziehen, ohne, dass großartig etwas passiert. Im Hinsicht auf die begrenzte Zeit in Turnieren, ist das wohl keine Option.

    Diese 2 Punkte alleine reichen theoretisch schon, dass man Sudden Death ausschließt, allerdings gibt es da noch einiges mehr:

    Die Matchup Balance geht verloren
    Unter normalen Bedingungen hat jeder Charakter gegen jeden anderen Charaktere eine reelle Chance zu gewinnen. Unter Sudden Death Bedingungen ist das nicht mehr gegeben: Charaktere mit Projektilen oder sehr schnelle Charaktere erhalten einen unverhältnismäßigen Vorteil, da sie viel einfacher Treffer landen können. Da spielt es dann auch keine Rolle ob ein Charakter ansonsten eher schlecht finisht (wie z.B. Pit) oder andere Schwächen, wie z.B. wenig Gewicht hat, bei 300% Schaden fliegt ohnehin jeder Charakter direkt raus. Umgekehrt kriegen andere Charaktere ihre Stärken entzogen: König DDD oder Ganondorf profitieren im normalen Kopf von viel größerer Ausdauer und weit größerer KO Power. Im Sudden Death spielt davon nichts mehr eine Rolle wenn jeder Treffer den Tod bedeutet. Diese Charaktere leben aber dann mit matchentscheidenden Nachteilen: Sie können viel schwerer Treffer landen, aber sie selbst sind einfacher zu treffen. Daraus resultiert, dass einige Charaktere unter Sudden Death Bedingungen praktisch keine reelle Chance haben um zu gewinnen.

    Unfaire Comebacks
    Neben verschiedenen Gameplayaspekten besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass jemand ein Match dadurch gewinnt, dass er einfach ein Sudden Death herbeiruft. So könnte etwa ein Sonic auf Delfino noch 1 Stock und 130% haben während der Gegner Ganondorf ist und noch 1 Stock und 10% Schaden hat. Sonic kann dann anfangen zu Timeouten in dem er wegrennt. Würde man nun das Sudden Death ausspielen, hätte der Ganondorf praktisch keine Chance mehr zu gewinnen, obwohl er vor dem Timeout ganz klar in Führung lag.

    1.343 mal gelesen