Bidou

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. Ultimate und Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!
  • BIdou bezeichnet eine Advanced Technique in Sm4sh. Indem man den rechten Stick bewegt, während man einen gleich belegten Knopf drückt, ist es möglich, Stick-Inputs für nur 1 Frame zu machen.

    BIdou bezeichnet eine Advanced Technique in Sm4sh, die erstmals von einem japanischen Smasher namens "Bidou" in einem Youtube-Video vorgestellt wurde. Indem man den rechten Stick bewegt, während man einen gleich belegten Knopf drückt, ist es möglich, Stick-Inputs für nur 1 Frame zu machen.
    Dadurch sind viele ATs wie beispielsweise Perfect Pivot, Dash Dancing und Foxtrotting wesentlich einfacher durchführbar, außerdem werden Techniken wie Sliding Spot Dodges und der Sliding Crouch erst dadurch möglich. Im Gegensatz zu anderen Advanced Techniques ist Bidou weniger Technik als Methode das Spiel zu spielen: Für Bidou ist eine besondere Tastenbelegung notwendig, außerdem werden Knöpfe für einen längeren Zeitraum gedrückt gehalten, etwas was es bisher in Smash noch nie gab.


    1 Controller


    Da für Bidou Schultertasten und der zweite Analogstick benötigt werden, ist es nicht mit allen Controllern anwendbar.

    • Wii U Pro-Controller, Classic Controller (Pro): Diese haben vier Schultertasten und zwei Analogsticks, sind daher ideal für BIdou.
    • Gamecube-Controller: Er hat nur drei Schultertasten, sodass eine davon für Bidou geopfert werden muss. Die häufigste Lösung ist, dass die Schultertasten mit Shield, Attack und Special belegt werden und Tap Jump angeschaltet wird.
    • Wiimote + Nunchuck: Dadurch, dass nur ein nicht konfigurierbarer Analogstick zur Verfügung steht, ist Bidou nicht möglich.
    • Nintendo 3DS: Der originale 3DS hat nur ein Schiebepad, folglich ist Bidou damit nicht anwendbar. Der New 3DS besitzt zwar zwei weitere Schultertasten und einen C-Stick, allerdings können diese nicht konfiguriert werden, weshalb auch damit Bidou nicht möglich ist.


    2 Technische Details


    Generell besteht Bidou darin, dass man einen Knopf mit einer bestimmten Belegung, meistens Special, drückt und während man diesen Knopf gedrückt hält, einen mit der gleichen Belegung versehenen rechten Stick bzw. C-Stick für Richtungseingaben verwendet. Bidou funktioniert deshalb, weil das Spiel Inputs des C-Sticks immer als zwei getrennte Inputs registriert: Einerseits ein 1 Frame dauernder Richtungsinput mit entsprechender Stärke (um bei Tilt-Belegung keinen Smash, sondern Tilt auszuführen und umgekehrt) in die entsprechende Richtung, und andererseits der Input von Attack oder Special, je nachdem ob der Stick mit Attack, Smash oder Special belegt ist.
    Wenn jetzt aber schon ein entsprechender Knopf gedrückt ist, wenn der C-Stick bewegt wird, wird der zusätzliche Input des C-Sticks ignoriert, also im Falle eines gedrückt gehaltenen Special-Knopfes und eines Special-belegten C-Sticks eben der Special-Input, sodass nur der 1 Frame dauernde Richtungs-Input vom Spiel registriert wird.
    Indem man also einen entsprechend belegten Knopf so gedrückt hält, dass er keine Aktion auslöst (man drückt ihn z.B. während des eigenen Hitstuns oder während man gerade einen anderen Move macht), kann ein gleich belegter C-Stick als zusätzlicher Richtungs-Stick verwendet werden, der genau 1 Frame dauernde Inputs gibt.


    3 Bidou-Varianten und Steuerung


    Es gibt drei mögliche C-Stick-Belegungen, mit denen Bidou funktioniert:

    • Special Move Bidou: Das ist die häufigste Variation. Hierfür werden der C-Stick und eine Schultertaste mit Special belegt, außerdem müssem A+B-Smashes ausgeschaltet werden. Special BIdou-Inputs werden gemacht, indem man die Special-Schultertaste gedrückt häält und währenddessen den rechten Stick bewegt.
    • Smash Bidou: Hierfür wird der C-Stick mit Smash und zwei getrennte Tasten mit Attack bzw. Special belegt, außerdem müssen A+B-Smashes aktiviert sein. BIdou-Inputs werden hierbei gemacht, indem man den Attack- und Special-Knopf gleichzeitig gedrückt hält, und währenddessen den C-Stick nutzt.
    • Tilt Bidou: Diese Form des Bidou ist auch als "Ghetto Bidou" bekannt, weil die Belegung des C-Sticks mit Attack sehr weit verbreitet ist. Hierfür muss der C-Stick mit Attack und eine Schultertaste ebenfalls mit Attack belegt werden. Bidou-Inputs werden durchgeführt, indem man den Attack-Knopf gedrückt hält und währenddessen den C-Stick gedrückt hält. Diese Art vin Bidou ist weniger nützlich als die beiden anderen, da der C-Stick hier nur die schwächeren Tilt-Richtungsinputs gibt.

    Da für Bidou beide Sticks benötigt werden, werden die Schultertasten meistens mit Attack, Special und Shield belegt (wobei im Falle der verbreitetsten Bidou-Methode der Special-Knopf (auch) fürs Bidou verwendet wird), außerdem wird der Tap Jump aktiviert, oder die vierte Schultertaste eines Pro Controllers oder Classic Controllers mit Sprung belegt.


    4 Video


    [/mediai]

Teilen

Kommentare 4

  • Hey wollte nur ergänzen, dass Bidou von einem japanischen Spieler entdeckt wurde namens Bidou. Daher auch der Name der Technik. MySmashCorner hat das Originalvideo lediglich übersetzt und veranschaulicht, da es viele wegen dem schlechten Englisch nicht verstanden haben. ^^
    Hier der Link zum Original. watch?v=avr9CQlSqR

    • hat er in seinem video nicht sogar gesagt, dass das nicht von ihm ist? hat sogar den original link in seine beschreibung gepackt afaik

    • Ist schon korrigiert :)

    • man kann ruhig erwähnen dass mysmashcorner das übersetzt und gepuscht hat, sonst wär das nich so bekannt^^