Suicide

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!

  • Ein Suicide oder Sacrificial KO ist eine Technik, bei der man sowohl sich selbst, als auch den Gegner mit ein und demselben Move killt.
    Ein Suicide oder Sacrificial KO ist eine Technik, bei der man sowohl sich selbst, als auch den Gegner mit ein und demselben Move killt. Die meisten Suicides werden mithilfe von (Command) Grabs durchgeführt, wobei man den Gegner grabt und anschließend ihn sowie sich selbst in den Tod reißt.
    Ein Sucide ist dann sinnvoll, wenn man entweder den Stock-Lead oder bei gleicher Stock-Anzahl deutlich mehr Schaden als der Gegner hat. Außerdem können Suicides, bei denen der getroffene Gegner zuerst stirbt, wie beispielsweise der Ganoncide, auch in Last-Stock-Situationen eingesetzt werden.
    Die meisten Suicides wurden in Smash 4, speziell in Patch 1.0.4, jedoch dahingehend generft, dass derjenige, der den Suicide-Move ausführt, zuerst stirbt und der Getroffene noch eine Chance hat, zu recovern, falls seine Recovery dafür ausreicht, wodurch sie deutlich weniger nützlich sind als in den Vorgängern.
    Suicides werden meistens mit einer Kombination einem Teil des Namens des ausführenden Charakters und dem Suffix –cide bezeichnet, beispielsweise „Kirbycide“, „Ganoncide“ oder „Bowsercide“.

    Liste der Suicides in Smash 4

    CharakterDurchführungErgebnis in Last-Stock-Situation
    Alle CharaktereWenn man jemanden grabt, während man auf einer fallenden Plattform steht, und der Grab dadurch nicht gecancelt wird, sterben beide Charaktere gleichzeitig, sobald die Plattform die untere Blast-Zone erreicht. Möglich ist das auf Stages wie Delfino, Halberd und jeder Stagebuilder-Stage mit fallenden Plattformen. Führt immer zum Sudden Death.
    :bowser: Bowser Der Bowsercide wird mit der SideB, „Flying Slam“, ausgeführt, indem man den Gegner damit grabt und sich dann offstage stürzt. Der Gegner kann daraus nicht entkommen, hat aber, wenn er weniger Schaden als Bowser hat, mehr Kontrolle über die Flugrichtung.Bowser verliert so gut wie immer, selten kommt es auch zum Sudden Death.
    :cloud: CloudDer Cloudcide wird ausgeführt, indem Cloud den Abwärtshieb seiner UpB, „Climhazzard“, offstage einsetzt und den Gegner mit der Spike-Hitbox trifft, sodass beide in die untere Blastzone fallen.Cloud verliert meistens, kann jedoch auch ein Sudden Death auslösen, wenn er den Gegner tief genug trifft.
    :diddykong: Diddy KongDer Diddycide wird ausgeführt, indem man die SideB, „Monkey Flip“, gegen einen in der Luft befindlichen Gegner einsetzt, sodass beide in Richtung der unteren Blastzone fallen. Diddy Kong verliert immer.
    :donkeykong: Donkey Kong Der Kongocide wird ausgeführt, indem man den Gegner in den Cargo-Grab nimmt und offstage läuft. Meistens wird das jedoch nicht direkt als Suicide genutzt, da Donkey Kong zuerst stirbt, sondern der Gegner stattdessen Gegen oder unter die Stage geworfen, um ihn mit einem Stagespike zu killen.Donkey Kong verliert immer.
    :ganondorf: GanondorfDer Ganoncide wird mit Ganondorfs SideB, „Flame Choke“, durchgeführt, indem man damit einen Gegner trifft, während sowohl dieser als auch Ganondorf in der Luft sind, sodass beide nach unten fallen. Der Ganoncide kann auch gegen einen in der Nähe der Ledge auf der Stage stehenden Gegner eingesetzt werden, wenn Ganondorf die SideB in Richtung der Ledge einsetzt. Er ist der einzige Suicide in Smash 4, bei dem der durchführende Charakter gewinnt.Ganondorf gewinnt immer.
    :ike: IkeBeim Ikecide oder Aethercide setzt Ike seine UpB, „Aether“, offstage gegen seinen Gegner ein, sodass beide in die unteren Blast-Zone fallen.Ike verliert immer.
    :ddd: König DededeDer Dededecide wird ausgeführt, indem man einen Gegner einsaugt und offstage läuft, oder den Gegner offstage einsaugt. Dedede kann leicht recovern, sollte der Gegner sich befreien, es ist jedoch generell effektiver, den Gegner einfach unter die Stage zu spucken.Dedede verliert immer.
    :kirby: KirbyDer Kirbycide ist der bekannteste Suicide. Er wird ausgeführt, indem man den Gegner einsaugt und offstage läuft oder den Gegner offstage einsaugt. Kirby verliert mit dem Standard-NeutralB immer, mit dem Custom Move „Jumping Inhale“ kommt es zum Sudden Death.
    :wario: WarioDer Wariocide wird ausgeführt, indem Wario seinen NeutralB „Chomp“ einsetzt, während er fällt, sodass er seinen Gegner mit sich in die Tiefe reißt.Wario verliert immer.
    :rob: R.O.B.Der Robocide passiert, wenn R.O.B. seinen Upthrow auf einer sich bewegenden Plattform oder direkt an der Ledge einsetzt, sodass beide von der Stage in die untere Blast-Zone fallen und sterben.R.O.B. verliert immer.


    Sonstige Suicides

    Auch andere Moves werden manchmal suicide-ähnlich verwendet, indem man beispielsweise einen offstage befindlichen Gegner mit einem Move trifft und killt, der einen in den Helpless State versetzt, sodass man nicht mehr recovern kann. Dazu gehören diverse UpBs wie die von Link oder Shulk, manche SideBs wie Little Macs Jolt Haymaker oder Shulks Backslash und weitere. Auch manche Ultrasmashes können in Suicides enden, besonders Ikes Great Aether und Olimars End of Day, wenn sie auf Custom Stages mit Abgrund in der Mitte ausgeführt werden, sodass Ike bzw. Olimar in diesen Abgrund hineinfallen.
    Manchmal werden Moves, bei denen man in Doubles neben dem Gegner auch seinen Teammate killt, ebenfalls als Suicides oder Sacrificial Kos bezeichnet
    Nicht als Suicide oder Sacrificial KO gelten hingegen riskante Spikes oder generell offstage Aerials, nach denen man nicht mehr recovern kann, da ein Suicide nur einen Move bezeichnet, der den Charakter killt und nicht einen Move, nach dessen Benutzung man nicht mehr recovern kann. Weiters sind auch Moves, bei denen Olimar ein Pikmin offstage werfen muss und es dadurch verliert, keine Suicides oder Sacrificial KOs.

    Regelung für Suicides auf Turnieren

    In Brawl und Melee war in den Regeln festgelegt, dass, sollte ein Match durch einen Suicide beendet werden, der Results Screen oder ein etwaiges Sudden Death ignoriert wurde und derjenige, der den Suicide ausführte, als Gewinner galt.
    In manchen Turnieren galt auch die Regel, dass, wenn beide Spieler gleichzeitig starben und dadurch ein Sudden Death auslösten, egal ob durch einen Suicide oder nicht, ein Tiebreak-Match mit einem Stock und 3 Minuten Zeitlimit gespielt wird.
    In Smash 4 hingegen verliert, mit Ausnahme des Ganoncides, derjenige, der den Suicide ausführte, immer, weshalb es derzeit im Smashlabs-Standard-Ruleset keine spezielle Regelung zu Suicides gibt.
    In manchen Rulesets wird festgelegt, dass ein Spieler, der einen Suicide, meistens betrifft es den Bowsercide, ausführt, und damit ein Sudden Death auslöst, das Match verliert.

    1.304 mal gelesen