CPU

Willkommen bei Smashlabs, Deiner deutschsprachigen Community rund um Super Smash Bros. für Wii U und 3DS. Lerne neue Spieler kennen, verbessere Dich und tausche Dich im Forum und Chat aus. Du willst dabei sein? Dann hier registrieren!
  • CPU Gegner (oder auch computer players) sind Charaktere in Smash, die nicht von einem menschlichen Spieler gesteuert werden, sondern stattdessen vom Spiel selbst.

    CPU Gegner (oder auch computer players) sind Charaktere in Smash, die nicht von einem menschlichen Spieler gesteuert werden, sondern stattdessen vom Spiel selbst. Sie treten vor allem in Single Player Modi auf, können aber auch an Versus Matches teilnehmen. Die Stärke eines CPU Gegners wird anhand von 9 Leveln gemessen und ist nur in Versus Matches direkt einstellbar.


    1 Level der Stärke eines CPU Gegners




    In allen Smash Spielen wird die Stärke eines CPU Gegners als Zahl gemessen die von 1 bis 9 reicht. In Melee ist der "Standard" Level beim Aktivieren eines CPU Gegners in Versus Matches 1, in allen anderen Spielen ist es 3. Das schwächste Level ist 1 und das stärkste ist 9. Die Stärke sollte man allerdings nicht mit echter menschlicher Stärke verwechseln, sondern das Level gibt stattdessen nur eine Art Wahrscheinlichkeit an, ob der CPU Gegner in einer beliebigen Situation eine Aktion ausführt. Ein Beispiel: Der CPU Gegner shieldet einen Angriff. Auf einem Level von 4 oder 5 ist es gut möglich, dass er nach dem Shield kurz einfach wartet und nichts tut, während ein Level 9 CPU nach dem Shield direkt einen Punish, wie z.B. einen Jab ausführt. Das führt dazu, dass Level 9 CPU Gegner scheinbar stärker sind. Insbesondere CPU Gegner auf Level 9 sind dafür bekannt extreme Reaktionsfähigkeit im Bezug auf Powershielding zu besitzen, da sie sehr häufig Angriffe powershielden und anschließend punishen.


    In Melee ist es in einigen Events möglich, dass CPUs ein Level von 0 besitzen. Dieses Level führt dazu, dass CPU Gegner den Spieler niemals angreifen, aber sich sonst ganz normal bewegen. Auch können manche Events einem CPU Gegners ungewöhnliche Befehle geben, wie beispielsweise Event 31 in Brawl, in dem eine CPU Zelda solange croucht bis die Stage sich transformiert.


    2 Im Trainingsmodus




    Neben der klassischen offensiven Verhaltensweise eines CPU Gegners lässt sich diese im Trainingsmodus mit Hilfe von besonderen Befehlen ändern. So stehen mehrere Aktionen bereit, auf die sich ein CPU spezialisieren kann:

    • Stehen: Der CPU Gegner wird einfach an der Stelle stehen bleiben und nichts tun. Diese Einstellung kann nützlich sein wenn man einfach gerade eine Combo oder nur so verschiedene Dinge austesten will, ohne gestört zu werden.
    • Ausweichen: Der CPU Gegner wird versuchen, allen ankommenden Angriffen auszuweichen und Combos bestmöglich zu entkommen. Diese Einstellung kann nützlich sein, wenn man testen will ob Combos true sind (wenn man entkommen kann, wird der CPU Gegner entkommen).
    • Gehen: Der CPU Gegner wird über die Stage hin und her laufen.
    • Springen: Der CPU Gegner wird nur auf und ab springen.
    • Angreifen: Der CPU wird den Gegner angreifen. Das ist die Standardeinstellung in praktisch allen Single Player Modi, die dazu führt, dass der CPU Gegner versucht den Spieler zu besiegen. Die Einstellung ist nützlich wenn man gegen einen CPU Gegner ohne sonstige Beschränkung trainieren will, da im Trainingsmodus keine Zeit abläuft und man unbegrenzt Stocks hat.

    Bis auf "Angreifen" wird keine Einstellung durch das Level des CPU Gegners beeinflusst.


    3 Training gegen CPU Gegner




    Der allgemeine Konsens ist, dass CPU Gegner kein geeignetes Training darstellen um selbst besser zu werden. Im Gegenteil: Man kann eventuell sogar schlechter werden. Diese Annahme beruht auf mehrere Fakten:

    • Selbst low Level Spieler sind oftmals besser als ein CPU Gegner auf Level 9 und beherrschen einige grundlegende Techniken (beispielsweise Combos) mit ihrem Charakter.
    • Der CPU Gegner spielt immer gleich und wird immer wieder die selben Fehler machen, wodurch die eigene Strategie soweit degeneriert, dass sie nur die Flaws des CPU Systems ausnutzt. Ein echter Spieler wird adapten und seine Strategie im Match umstellen wenn er merkt, dass sie nicht funktioniert. Ein CPU Gegner wird das niemals tun.
    • CPU Gegner besitzen Fähigkeiten, die Menschen nicht besitzen (wie oben erwähnt sind das beispielsweise extreme Powershielding Reflexe) und stellen daher kein realitätsnahes Training dar. Zu diesen "Fähigkeiten" zählt auch, dass CPU Gegner auf höherem Level sehr genau den Spieler predicten können, da sie die getätigten Inputs des Spielers kennen (die Inputs werden an das Spiel übermittelt und der CPU Gegner liest sie aus, was dazu führt dass ein CPU scheinbar übermenschliche Reflexe besitzt) und entsprechend reagieren können. Ein menschlicher Spieler kann niemals so genau Aktionen vorhersagen.
    • Fortgeschrittene Techniken, die im Laufe der Zeit im competitive Play entdeckt werden, können von CPU Gegnern nicht erlernt werden, wodurch man selbst auch keine Strategien gegen diese Techniken entwickeln kann, da das Training nicht möglich ist.

    Man ist sich allerdings einig, dass CPU Training hilfreich ist, wenn man das grundlegende Moveset eines Charakters kennen lernen will und gerade keinen menschlichen Spieler zum Trainieren hat. Auch lassen sich an CPU Gegnern sehr gut Combos ausprobieren, da sie jeden Versuch unternehmen um aus Combos zu entkommen. Über diese beiden Aspekte hinaus ist Training gegen CPU Gegner jedoch eher hinderlich als hilfreich.


    4 Schwächen von CPU Gegnern




    Dadurch, dass CPU Gegner in einem vordefiniertem Muster reagieren, besitzen sie diverse Schwächen. Die Schwächen sind von Spiel zu Spiel anders ausgeprägt und gerade in früheren Smash Spielen sehr gravierend (in Melee benutzt beispielsweise ein CPU Luigi niemals seinen Up Special zum Recovern). Das CPU System von Smash 4 wird generell als recht gut bezeichnet, aber auch dort besitzen die CPU Gegner allerhand Flaws. Beispiele sind:

    • Fox oder Falco setzen manchmal Side B ein, selbst wenn sie den Spieler nicht treffen, was sie offen für Punishes lässt
    • CPU Gegner airdodgen nach einem Angriff sobald das Hitstun endet und lassen sich dadurch sehr leicht punishen
    • Klebt eine Bombe an einem CPU Gegner wird er permanent shielden oder rollen
    • Yoshi springt manchmal bevor er Neutral B nutzt, was dazu führt, dass der Angriff verfehlt
    • Shulk wechselt vor seiner Recovery oft zum Jump Monado Art, selbst wenn er erstmal durch alle Monado Art scrollen muss und stirbt dadurch

Teilen

Kommentare 2

  • Erwähnenswert wäre noch, dass die CPU eigentlich keine Reflexe hat, sondern lediglich den input des Spielers readet. Ansonsten top Artikel, vor allem visuell!

    • Okay, hab das mal hinzugefügt.